Vergangene Posts

> Bin umgezogen...
> Fragen, die mich bewegen
> Zeit für die richtige Idee
> Videos: the work of the people
> Siyach überdacht
> Advent
> Snap - Link-Vorschau
> Fördern und fordern
> Frisbee kommt
> Lego Serious Play - spielend planen und diskutiere...

Projekte

> die praxis jesus - das vineyard history projekt
> vineyard heidelberg
> vineyard heidelberg blog
> gruppenfragen blog
> filmperspektiven
> kairos media

Inspiration

> highway video
> work of the people
> allelon
> the ooze
> 24-7 prayer
> time photo essays
> bruderhof
> enChristo mainz
> treibhaus training
> mars hill church
> desiring god
> cambridge vineyard
> trent vineyard
> new generation mission
> method x
> electricurrent
> pixelgrazer
> istockphoto
> heidelberg photos
> konumo photos

Magazine

> cutting edge magazine
> relevant magazine
> christian history
> time europe
> harvard business review
> fast company
> inside worship
> equipped

Archive

> 09.2004
> 10.2004
> 11.2004
> 12.2004
> 01.2005
> 02.2005
> 03.2005
> 04.2005
> 05.2005
> 06.2005
> 07.2005
> 08.2005
> 09.2005
> 10.2005
> 11.2005
> 12.2005
> 01.2006
> 02.2006
> 03.2006
> 04.2006
> 05.2006
> 06.2006
> 07.2006
> 08.2006
> 09.2006
> 10.2006
> 11.2006
> 12.2006


Site Feed (xml)

Powered by Blogger

Subscribe in NewsGator Online

Gebet - Teil 2

"Das Flehen des Armen dringt durch die Wolken, / es ruht nicht, bis es am Ziel ist. Es weicht nicht, bis Gott eingreift / und Recht schafft als gerechter Richter. Auch wird der Herr nicht säumen / und wie ein Kriegsheld sich nicht aufhalten lassen, / bis er die Hüften des Gewalttätigen zerschmettert und an den Völkern Vergeltung geübt hat, / bis er das Zepter des Hochmuts zerschlagen / und den Stab des Frevels zerbrochen hat, bis er dem Menschen sein Tun vergolten hat / und seine Taten entsprechend seinen Absichten, bis er den Rechtsstreit für sein Volk entschieden / und es durch seine Hilfe erfreut hat. Köstlich ist das Erbarmen des Herrn in der Zeit der Not, / wie die Regenwolke in der Zeit der Dürre."

Sirach 35, 21-26

gepostet von marlster am 9/25/2005 03:20:00 nachm..
4 kommentare. Kommentar veröffentlichen. marlink.

Was ist der Schlüssel zum Gebet?

"Ich glaube, es gibt niemand, der Gottes Hilfe und Gnade so nötig hat wie ich. Manchmal fühle ich mich so nutzlos und schwach. Ich glaube, deshalb benutzt mich Gott. Denn ich kann mich nicht auf meine eigene Stärke verlassen. Ich brauche ihn 24 Stunden am Tag. Mein Geheimnis ist sehr einfach: ich bete. Ich liebe beten. Das Bedürfnis zu beten begleitet mich den ganzen Tag. Gebet erweitert das Herz, bis es bereit ist, Gottes Geschenk seiner selbst zu empfangen. Wir würden so gerne richtig beten, aber dann versagen wir. Wir werden entmutigt und geben auf. Wenn wir besser beten wollen, müssen wir mehr beten. Lasst uns bewusst sein, dass wenn wir lieben wollen, müssen wir beten."
-- Mutter Theresa --

Buch.. ge workout // ulrich
Musik.. new sacred cow // kenna
Ort .. schwetzingen

gepostet von marlster am 9/25/2005 03:18:00 nachm..
3 kommentare. Kommentar veröffentlichen. marlink.

Wie geht's der Gemeinde?

Sehr gut, danke der Nachfrage. Wir hatten im August Sommerpause, also keine offiziellen Veranstaltungen oder Aktionen. Ab letzer Woche gibt es dann wieder Gottesdienst und die Herbst-Saison kann kommen. In Gemeinde läuft generell im Sommer wenig, so dass wir uns die interessanten Themen für Herbst/Winter aufgespart haben. Jetzt geht es um Mission und Gebet für die Leute rund um uns. Wir wollen mal mit dem VIP-System experimentieren (jeder betet für Leute in seinem Umfeld).

Was läuft am besten in der Gemeinde?
Hauskreise. Definitv. Wir haben von Anfang auf ein Format mit Fragen gesetzt, wo der Leiter weniger Input liefert und mehr durch Fragen den Austausch ermöglicht. Die richtigen Fragen zu stellen ist gar nicht so leicht. Bei mir war in der Vergangenheit oft das Problem, dass es entweder total strukturlos war und die Diskussion überall rumdriftete, oder es war eine kleine Predigt, wo jemand rüberbringt, was gerade total wichtig ist. Mit Fragen sind wir dahin gekommen, dass wir Dialog haben, die Leute sich einbringen und wir trotzdem an der Bibel dran sind und uns mit ihr auseinandersetzen.

Wo habt ihr die Fragen her?
Rick hat mich darauf aufmerksam gemacht. Er hatte eine Software (Logos Lesson Builder), die Bibelstudien von Intervarsity hatte, mit denen er seine Hauskreise geleitet hat. Das habe ich dann mal versucht und bin seitdem auf dem Trip. Wir haben einen Blog eingerichtet, wo wir in Zukunft unsere eigenen Fragen posten werden, damit auch andere davon profitieren können.

gepostet von marlster am 9/21/2005 09:56:00 nachm..
1 kommentare. Kommentar veröffentlichen. marlink.

Fertisch

Danke der Nachfrage. Montag war ein historische Moment, als ich meine letzten Minuten in der Uni verbracht habe. Die Prüfung ist gut gelaufen und damit hat sich ein Kapitel in meinem Leben geschlossen. Vor allem bei den letzten beiden Prüfung war ich ziemlich nervös. Im Gottesdienst hatten dann Leute voll die Worte für mich. Und bei beiden Prüfungen bin ich kurz vorher jemand aus der Gemeinde zufällig in der Füßgängerzone in Heidelberg begegnet. Das war echt ein schönes Zeichen.

Buch.. ge work-out // ulrich
Musik.. collition course // linkin park - jay-z
Ort .. schwetzingen

gepostet von marlster am 9/21/2005 09:52:00 nachm..
1 kommentare. Kommentar veröffentlichen. marlink.

Heute geht's um was

Bundestagswahl heute. Es scheint ja, dass diese Mal die Inhalte wirklich mehr auseinander gehen als in vergangenen Wahlkämpfen. Vor 7, bzw 3 Jahren hat man bejammert, dass die großen Parteien sich ja eigentlich nicht unterscheiden. Aber heute sind schon andere Programme und Richtungen am Werk. Auch wenn ich nicht wirklich in die Macht von Politikern oder Politik vertraue, geht es doch um eine wirkliche Wahl. Also, wählen gehen!

Für mich ist eigentlich morgen der große Tag. Letzte Prüfung, so dass ich mich ab 10 Uhr (wahrscheinlich) Diplom-Psychologe nennen darf. Da ich mein Studium nie mit der großen Ambition vorangetrieben habe, ist es schön, einen offiziellen Titel für sein Hobby zu bekommen. Dann steht erst mal 3 Tage Party an. Die Kinder haben schon massig Bilder produziert, die in der ganzen Wohnung aufgehängt werden, mit Luftballons und einiges an Kulinarik ergänzt werden. Carla, Noah und Safiya waren ja auch in diesem Prüfungsmarathon mitgefangen, so dass sie sich auch die Party verdient haben.

Buch.. megashift // rutz
Musik.. redemption songs // jars of clay
Ort ..schwetzingen

gepostet von marlster am 9/18/2005 12:31:00 nachm..
2 kommentare. Kommentar veröffentlichen. marlink.

Noch da

Bin noch am Leben, auch wenn mein Blog in den letzten Wochen daran Zweifeln lässt. Noch 2 Wochen, dann sind meine letzten Prüfungen rum. Ich bin auch etwas müde von der ganzen Emergent-Diskussion und irgendwelchen superschlauen Theorien (auch meinen eigenen - vielleicht später mehr dazu).

Ansonsten hat Andrew Jones in den letzten Wochen wieder mit ein paar rockin’ posts demonstriert, warum ganz oben auf vielen Blog-Listen steht: spirituality of blogging, Katrina Video, Mega-Shift, Grace Grinders, mission shaped church, spirituality of non-bloggers... Einfach geil!

Ich denke zur Zeit noch viel darüber nach, wie Veränderung im Leben wirklich passiert. Mit Eddy (where, o where is his blog??) will ich einen Jüngerschaftskurs für eine lokale Gemeinde entwerfen. Wir sind noch am Nachdenken, Lesen und Beten.

Mein Bruder ist nach Singapur gezogen, macht dort ein Praktikum und bloggt von der Stadt der kleinen Leute. Mehr später...


Buch.. fast company
Musik.. redemption songs // jars of clay
Ort .. schwetzingen

gepostet von marlster am 9/09/2005 07:11:00 nachm..
2 kommentare. Kommentar veröffentlichen. marlink.

Kauft EBay Skype?

Das wäre ja mal ein Ding! Was wollen die denn damit machen? Anrufe versteigern? Telefonauktionen?

gepostet von marlster am 9/08/2005 03:13:00 nachm..
0 kommentare. Kommentar veröffentlichen. marlink.


Über mich



Name: marlster
Ort: Heidelberg

> komplettes Profil
> best of 2005
> my del.icio.us
> my 43things
> my furl
> my flckr


inspirierende Blogs

> mark reichmann, karlsruhe
> martin dreyer, köln
> mike bischoff, basel
> johannes kleske, darmstadt
> ben thomas, findlay
> rick ianniello, bad soden
> josha eisenhut, darmstadt
> jugo sinsheim
> michael dettweiler, spanien
> lars watling, mannem
> jens rittershofer, karlsruhe
> jennifer huth, heidelberg
> christoph schalk, würzburg
> roland werner, marburg
> gofi müller, marburg
> hasos tafel
> arnhild pross, karlsruhe
> doroh hege, usa
> josia loos, rüsselsheim
> oliver merz, thun
> mathias thurner, heidelberg
> dirk petzoldt, heidelberg
> thomas raith, heidelberg

> markus lägel, dresden
> alex kupsch, würzburg
> tobias künkler
> marlen mieth, dresden
> mirko sander, bad kreuznach
> peter aschoff, erlangen
> nadine reichmann, karlsruhe
> storch, remscheid
> arne bachmann, ettlingen
> danny gandy, aschaffenburg
> björn wagner, karlsruhe
> alexander g., fulda
> reinhold scharnowski, thun

> andrew jones, uk
> steve taylor, new zeeland
> dan wilt, canada
> jason clark, uk
> mark driscoll, usa
> darren hayes, australia
> doug pagitt, usa
> tribe of la, usa
> signal vs noise, usa
> dj chuang, usa
> kester brewin, uk
> paul fromont, new zeeland
> jay vorhees, usa
> dan kimball, usa
> vineyard blogs
> paul roberts, usa
> conversation podcast
> praying psalms, usa
> mark van steenwyk, usa
> mark barky, uk
> jonny baker, uk
> karen ward, usa
> jonah bailey, spain
> jordon cooper, canada
> drew goodmanson, usa
> moot community, uk
> todd hunter, usa
> len hjalmarson, usa
> glenn kaiser, usa
> pat loughery, usa

SIYACH (hebrew) - to meditate, to ponder, to converse with oneself, and hence aloud; to utter or commune, complain, declare, meditate, muse, pray, speak, talk with (God in prayer, etc.) or it could be with another believer or group of believers--speaking one's thoughts about a passage of Scripture or words to a hymn, etc., etc.