Vergangene Posts

> Die Zukunft herbeiführen
> Offiziell
> Wie man anfängt an
> Links
> Megashift
> Gemeinde-Gründungs-Faktoren
> Theologische Wochen: NT Wright
> Links update
> 5 Leitungs-Praktiken
> Links

Projekte

> die praxis jesus - das vineyard history projekt
> vineyard heidelberg
> vineyard heidelberg blog
> gruppenfragen blog
> filmperspektiven
> kairos media

Inspiration

> highway video
> work of the people
> allelon
> the ooze
> 24-7 prayer
> time photo essays
> bruderhof
> enChristo mainz
> treibhaus training
> mars hill church
> desiring god
> cambridge vineyard
> trent vineyard
> new generation mission
> method x
> electricurrent
> pixelgrazer
> istockphoto
> heidelberg photos
> konumo photos

Magazine

> cutting edge magazine
> relevant magazine
> christian history
> time europe
> harvard business review
> fast company
> inside worship
> equipped

Archive

> 09.2004
> 10.2004
> 11.2004
> 12.2004
> 01.2005
> 02.2005
> 03.2005
> 04.2005
> 05.2005
> 06.2005
> 07.2005
> 08.2005
> 09.2005
> 10.2005
> 11.2005
> 12.2005
> 01.2006
> 02.2006
> 03.2006
> 04.2006
> 05.2006
> 06.2006
> 07.2006
> 08.2006
> 09.2006
> 10.2006
> 11.2006
> 12.2006


Site Feed (xml)

Powered by Blogger

Subscribe in NewsGator Online

Ist Leitung effektiver?

Momentan gibt es einige Diskussionen um Leitung, Strukturen und Hierachien. Es scheint, dass es der heilige Gral von emerging-Leuten ist, dass "flache Hierachien" gibt und Patizipation gelebt wird. Das steht dann im Gegensatz zu Leitung im Sinn von bestimmten Personen, die als "Leiter" bezeichnet werden, bzw andere Personen, die Nicht-Leiter sind oder nicht mitbestimmen dürfen (wie in den meisten Gruppen).

Ich frage mich dabei ein paar Dinge:
- was passiert, wenn eine emerging Gemeinde größer wird? Bei Mark ist da eine Diskussion im Gange. Letztlich wird sich das praktisch zeigen, ob und wie man damit umgehen kann. Bisher sind die meisten emerging Gemeinde klein bis sehr klein. Ob es selbst-limitierend ist, wird man sehen. Möge es funktionieren. Emergent bedeutet ja eigentlich der Zustand vor dem Auftachen oder Entstehen. Was passiert, wenn etwas auftaucht? Oder ist es ein dauerndes auftauchen und enstehen?
- was ist an Partizipation neu oder radikal? Ich glaube, das ist weder theoretisch noch praktisch neu. Neu ist die Ablehnung von Leitern, was durch gabenbedingte Leitungs-Momente ersetzt wird. Interessanter Ansatz. Mein Gefühl sagt mir, dass das zu romantisch gesehen wird. Wie wird eine emerging Gemeinde mit Krisen umgehen? oder grundsätzlich unterschiedlich Meinungen? Mal sehen, wie das wird; bei einigen Gruppen in England ging das nicht gerade gerade gut.
- ist Leitung effektiver? Die eigentliche Frage dieses Posts. Daggi meint in einem Kommentar bei Mark, dass es ein Vorurteil ist, dass partizipatorische Leitung langsamer ist. Ich bin auf eine Studie gestossen aus Virginia Tech, die die Zuordnung von Rollen in Teams mit Effektivität in Verbindung bringt. Die Ergebnisse:
a) Teams mit nur einem Leiter sind besser als Teams ohne oder mit mehreren Leitern. (S 15)
b) Wenn Teams mit Teamrollen arbeiten, sind sie glücklicher, zufriedener und bleiben mehr zusammen, was die Effektivität weiter erhöht. (S 15)

Mir geht es hier nicht ums Streiten oder Rechthaben. Wenn die jüngste Vergangenheit in Politik in Deutschland eines lehrt, dann dass niemand von schwacher Leitung profitiert. In guten Zeiten ist das egal. Aber wenn es nicht läuft, dann läuft es wirklich nicht. Und gerade Gemeinden sollten mehr sein als Schön-Wetter-Phänomene.

Meiner Meinung nach erlaubt klare und effektive Leitung, dass Partizipation stattfindet. Dabei ist klar, dass Leitung nur ein Teil der Gemeinde ist, da ist, um den Leuten zu dienen und das Leben der Gemeinde zu ermöglichen. Alles andere ist auch nicht Jesus-Style.

gepostet von marlster am 12/10/2005 07:26:00 vorm..

3 kommentare:

Am 12/10/2005 11:43:00 vorm., meinte Blogger storch ...

aber geht es denn bei dieser diskussion darum, leiterschaft abzusetzen? auch ein kompetenzteam sollte doch einen primus inter pares haben und damit verbindet sich dann leitung mit partizipation, so habe ich das immer verstanden. (kann sein, dass ich das missverstanden habe)

 
Am 12/11/2005 09:54:00 vorm., meinte Blogger Johannes Kleske ...

Ich denke nicht, dass ECs den heiligen Gral der flachen Hierachien und der Partizipation haben, sondern dass sie erstmal den heiligen Gral der Pastorengemeinden, die zentralen Leiter, hinterfragen. Wo das hinführt steht noch nicht fest und wie die Reise dahin sich anfühlt erleben wir gerade.

 
Am 12/12/2005 04:56:00 nachm., meinte Blogger Josha Eisenhut ...

Welches Setting hatten die Teams der Studien denn ?
Müssen uns echt mal treffen...

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home


Über mich



Name: marlster
Ort: Heidelberg

> komplettes Profil
> best of 2005
> my del.icio.us
> my 43things
> my furl
> my flckr


inspirierende Blogs

> mark reichmann, karlsruhe
> martin dreyer, köln
> mike bischoff, basel
> johannes kleske, darmstadt
> ben thomas, findlay
> rick ianniello, bad soden
> josha eisenhut, darmstadt
> jugo sinsheim
> michael dettweiler, spanien
> lars watling, mannem
> jens rittershofer, karlsruhe
> jennifer huth, heidelberg
> christoph schalk, würzburg
> roland werner, marburg
> gofi müller, marburg
> hasos tafel
> arnhild pross, karlsruhe
> doroh hege, usa
> josia loos, rüsselsheim
> oliver merz, thun
> mathias thurner, heidelberg
> dirk petzoldt, heidelberg
> thomas raith, heidelberg

> markus lägel, dresden
> alex kupsch, würzburg
> tobias künkler
> marlen mieth, dresden
> mirko sander, bad kreuznach
> peter aschoff, erlangen
> nadine reichmann, karlsruhe
> storch, remscheid
> arne bachmann, ettlingen
> danny gandy, aschaffenburg
> björn wagner, karlsruhe
> alexander g., fulda
> reinhold scharnowski, thun

> andrew jones, uk
> steve taylor, new zeeland
> dan wilt, canada
> jason clark, uk
> mark driscoll, usa
> darren hayes, australia
> doug pagitt, usa
> tribe of la, usa
> signal vs noise, usa
> dj chuang, usa
> kester brewin, uk
> paul fromont, new zeeland
> jay vorhees, usa
> dan kimball, usa
> vineyard blogs
> paul roberts, usa
> conversation podcast
> praying psalms, usa
> mark van steenwyk, usa
> mark barky, uk
> jonny baker, uk
> karen ward, usa
> jonah bailey, spain
> jordon cooper, canada
> drew goodmanson, usa
> moot community, uk
> todd hunter, usa
> len hjalmarson, usa
> glenn kaiser, usa
> pat loughery, usa

SIYACH (hebrew) - to meditate, to ponder, to converse with oneself, and hence aloud; to utter or commune, complain, declare, meditate, muse, pray, speak, talk with (God in prayer, etc.) or it could be with another believer or group of believers--speaking one's thoughts about a passage of Scripture or words to a hymn, etc., etc.